Baustoff Recycling

Wir nehmen Ihren unbelasteten Bauschutt und Asphaltaufbruch an. Aufbereitet als güteüberwachter Baustoff wird er dann wieder im Straßen- und Tiefbau verwendet. Auch belasteten oder verunreinigten Bauschutt oder Erdaushub transportieren und entsorgen wir für Sie auf einer hierfür zugelassenen Deponie. Die erforderliche Beförderungserlaubnis zum Sammeln und Befördern von gefährlichen Abfällen nach § 54 Abs. 1 des Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) und nach § 8 Beförderungserlaubnisverordnung (BefErlV) liegt uns vor.

Folgende Materialien nehmen wir an:

 

Verwertbare Materialien

 
  • Unbelasteter Bauschutt:
    Mauerwerk, Beton (z. B. Bims, Ziegel, Bruchsteine), unbewehrter und bewehrter Beton (Kantenlänge bis 2 Meter, größere Betonteile auf Anfrage)
  • Bauschutt mit Erdaushub gemischt
  • Bitumen-Aufbruch mit Packlage (jede Anlieferung wird von uns überprüft):
    Kantenlänge bis 2,00m
  • Erdaushub nach Laga Z0 (ohne Bauschutt):in größeren Mengen auf Anfrage
  • Erdaushub mit Bauschutt gemischt nach Laga Z0:
    ist anzumelden und wird sortiert, die Abrechnung erfolgt nach Aufwand
  • Grünabfall:
    Rasen, Sträucher, kleine Wurzeln und Wurzelstöcke ohne Störstoffe (z.B. Boden, Betonbrocken, Steine, Zaunteile und Plastik)
 

Bei verunreinigtem Bauschutt (z. B. mit Plastik, Holz, Papier, Styropor, Metall, Glas, PVC) stellen wir Ihnen den Mehraufwand für die Beseitigung in Rechnung. Erweisen sich Bauschutt, Bitumenaufbruch und Boden als belastet, ist die Lieferung zurückzunehmen, oder wir entsorgen das Material kostenpflichtig auf einer zugelassenen Deponie.

 
 

Zu entsorgende Materialien

 
  • Bauabfall / hausähnlicher Gewerbemüll: Bauschutt, Holz, Farbeimer, PVC, Plastik, Kunststofffenster mit Glas, Folie, Steine
  • Belasteter Bauschutt (mineralische Abbruchgemische): Dachschiefer, Ytong, Gips- und Verputz, Kaminabbruch
  • Belasteter Bauschutt (Baustoffe auf Gipsbasis) : Gipskartonplatten, Heraklit
  • Belasteter Boden nach Laga Z1,1 – Z3: Annahme nur auf Anfrage und mit Analytik
  • Holz A 1: Paletten, Verpackungsholz unbehandelt
  • Holz A 2 – A 3: Bauholz, Sperrholz, Platten, Spanplatten, Innentüren, Möbelholz
  • Holz A 4: Holz imprägniert, Holzfenster mit Glas, Dachgebälk, Gartenmöbel, Jägerzäune, Bahnschwellen, Weinbergspfähle
  • Pappe und Papier: nur sauberes Material ohne Verunreinigung (z.B. durch Folie)
  • Mineralisches Dämmmaterial: Glaswolle, Steinwolle (Annahme erfolgt nur in Mineralfasersäcken, die wir in der Größe 125 x 85 x 265 cm zum Verkauf anbieten)
  • Styropor: Annahme im Mineralfasersack oder bei Styroporplatten gebündelt und zusammengebunden
  • Teeraufbruch: kohlehaltige Teer-Gemische mit Packlage (Annahme nur nach Prüfung und bei größeren Mengen nur mit Analytik)
  • Asbesthaltige Abfälle: Eternit (Annahme nur in Big-Bags, die wir in den Größen 90 x 90 x 110 cm und 260 x 125 x 30 cm zum Verkauf anbieten)
 

Jede Anlieferung ist in unserem Büro anzumelden.

Die Materialien können Sie von 7.30–16.30 Uhr (Mo. bis Fr.) und samstags von 08.00 bis 12.00 Uhr in unserer Niederlassung im Industriegebiet Saarburg-Beurig, Industriestraße 12, anliefern. Die Kosten richten sich nach Gewicht/Volumen: Nach der Prüfung wird das Material auf unserer 50 to Fahrzeugwaage gewogen und zur entsprechenden Abladestelle transportiert.

 

 

sortierung-1024x768 Kopie

sortierung-2-1024x768